Jahrestagung der BIOMEDIZINISCHEN TECHNIK und
Dreiländertagung der MEDIZINISCHEN PHYSIK
10. – 13. September 2017 • Dresden

Jahrestagung der BIOMEDIZINISCHEN TECHNIK und
Dreiländertagung der MEDIZINISCHEN PHYSIK
10. – 13. September 2017 • Dresden

Kongressdetails

Downloads

Online Programm

Print-File

Grußwort

Wolfgang Enghardt
Hagen Malberg

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Ihnen die Gemeinsame Tagung der Biomedizinischen Technik und der Medizinischen Physik vom 10. bis zum 13. September 2017 im Internationalen Kongresszentrum Dresden ankündigen zu dürfen und laden Sie schon jetzt recht herzlich nach Dresden ein.

Von Zeit zu Zeit veranstalten unsere beiden befreundeten Fachgesellschaften, die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) und die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) ihre Jahrestagungen gemeinsam; so auch 2017 in Dresden. Eine Besonderheit kommt hinzu: Die Dresdner Tagung ist gleichzeitig die Dreiländertagung für Medizinische Physik der deutschen, österreichischen und schweizerischen Fachgesellschaften für Medizinische Physik, DGMP, OGMP bzw. SGSMP und wir freuen uns auf die Teilnahme unserer Freunde und Kollegen aus Österreich und der Schweiz.

Das wissenschaftliche Programm der Tagung wird die zunehmende Vernetzung der Biomedizinischen Technik und der Medizinischen Physik bei deren klinischer Anwendung in Diagnostik und Therapie reflektieren. Beide Fachrichtungen sind beispielsweise eng verzahnt auf den Gebieten der Bildgebung, sei es nun auf der Basis ionisierender Strahlung, des Lichtes, langwelliger elektromagnetischer Strahlung oder der Kernspinresonanz, der Messtechnik und Biosignalverarbeitung, der Audiologie und der Medizinischen Optik oder der Bild und Roboter gestützten Therapieverfahren. Aber auch die traditionellen Formate der jeweiligen Jahrestagungen werden zu ihrem Recht kommen, um die Erwartungen unserer Mitglieder auf Weiterbildung und Information auf höchstem wissenschaftlich-technischen Niveau zu erfüllen. Darüber hinaus sollen aktuellste medizintechnische Trends vorgestellt und diskutiert werden. Eine umfangreiche Industrieausstellung und die für die Medizinphysik-Experten wichtige  Aktualisierung von Strahlenschutzkursen werden die Tagung begleiten.

Wir bitten Sie, sich schon jetzt Gedanken zu einem Beitrag auf dieser Tagung zu machen. Der Einreichungsschluss für Beiträge wird definitiv der 31.03.2017 sein. Vielleicht mag Ihnen die Liste der Themen etwas klein erscheinen, das ist sie jedoch nur auf den ersten Blick. Sie deckt vielmehr die Arbeitsgebiete unserer Fachgesellschaften weitgehend ab, wobei viele der genannten Themen sowohl Medizinphysiker als auch Medizintechniker ansprechen. Wir ermutigen Sie ausdrücklich, diese Themen mit Ihren Einsendungen zu bedienen, um die Basis für einen fruchtbaren wissenschaftlichen Austausch zwischen den Mitgliedern der Fachgesellschaften zu legen.

Die Teilnahme an der Gemeinsamen Tagung wird für viele von Ihnen, vor allem aber für die Jüngeren unter Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, eine interessante Erfahrung sein. Sie werden wahrscheinlich erstmals mit Experten, die Sie bisher nicht kannten, ins Gespräch kommen und vielleicht verblüffende Impulse für Ihre Tätigkeit erhalten und neue Kontakte knüpfen.

Schließlich werden Sie, wenn es die Arbeit zulässt, die schöne Stadt Dresden im Spätsommer genießen. Das Internationale Kongresszentrum liegt am Elbufer in direkter Nähe zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie dem Zwinger, dem Schloss, der Frauenkirche und der Semperoper.

In diesem Sinne freuen wir uns auf spannende Tage in Dresden und hoffen Sie im September 2017 hier begrüßen zu können.

Bis dahin mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. rer. nat. habil. Wolfgang Enghardt
Tagungspräsident

Prof. Dr.-Ing. habil. Hagen Malberg
Tagungspräsident