Jahrestagung der BIOMEDIZINISCHEN TECHNIK und
Dreiländertagung der MEDIZINISCHEN PHYSIK
10. – 13. September 2017 • Dresden

Jahrestagung der BIOMEDIZINISCHEN TECHNIK und
Dreiländertagung der MEDIZINISCHEN PHYSIK
10. – 13. September 2017 • Dresden

Kongressdetails

Beitragseinreichung

Herzlichen Dank für die zahlreichen Abstracteinreichungen. Die angenommenen Abstracts werden entweder als Vorträge oder als Posterpräsentationen in das Programm integriert. Alle angeommen Autoren werden nach Beendigung des Begutachtungsprozesses per Mail über die Annahme/Ablehnung informiert. Gleichzeit erfolgt der Aufruf der Conference Paper für alle angenommen Abstracts. Hierzu werden alle Autoren separat benachrichtig.

Alle Autoren haben die Möglichkeit das Programm mit einem Abstract zu bereichern. Die Anforderungen finden Sie untenstehend.

Formathinweise

  • Bitte fügen Sie nur den Abstracttext in der Formatvorlage ein (Titel und Autorendaten werden automatisch ergänzt)
  • Bitte verwenden Sie die im Template angegebene Schriftart und Schriftgröße
  • Es werden nur Abstracts in englischer Sprache angenommen und veröffentlicht
  • max. 1 Seite (300 Wörter), inklusive Formeln, unstrukturierter Text
  • Formeln müssen über einen Formeleditor direkt in den Text eingebunden werden (nicht als Bilddateien hochladen)
  • Tabellen, Abbildungen, Querverweise und Referenzen innerhalb des Abstracts sind nicht erlaubt
  • Bitte nutzen Sie zur Einreichung ausschließlich die Formatvorlage (Microsoft Word)  

Veröffentlichung

  • Alle Abstract Autoren werden automatisch nach Beendigung der Bewertung über Annahme oder Absage des Abstracts informiert
  • Die Einreichung kann als Poster oder Vortrag angenommen werden
  • Alle angenommenen Abstracts (Vortrag und/oder Poster) werden im Open Access Journal als Supplement der ‘Biomedical Engineering‘ von de Gruyter online veröffentlicht
  • DOI pro Track

Kosten der Veröffentlichung

  • Kostenfrei

Formatvorlage

  • Bei Nichteinhaltung der Formatvorlage wird von einer Veröffentlichung abgesehen
  • Bitte nutzen Sie zur Einreichung ausschließlich die untenstehende Formatvorlage (Microsoft Word)

Nachdem der wissenschaftliche Beirat über Annahme und/oder Ablehnung der einzelnen Abstracts entschieden hat, haben alle angenommenen Autoren die Möglichkeit ihr Abstract durch ein Conference Paper zu ersetzen. Bitte beachten Sie, dass zu einem Thema entweder ein Abstract oder ein Conference Paper veröffentlicht wird. Alle Autoren werden hierzu nach dem Bewertungsprozess nochmals informiert.

Formathinweise

  • 2 bis 4 Seiten
  • Strukturierter Text inkl. Abstract, Keywords, Formeln, Tabellen, Abbildungen und Referenzen
  • Es werden nur Conference Papers in englischer Sprache angenommen und veröffentlicht
  • Bitte die folgenden Informationen direkt im Conference Paper aufnehmen: Titel, Autoren, Zugehörigkeit, E-Mailadresse des Korrespondenzautors und Verfasserangabe (Beispieltext ist anpassbar)
  • Formeln müssen über einen Formeleditor direkt in den Text eingebunden werden (nicht als Bilddateien hochladen)
  • Querverweise sind nicht erlaubt
  • Um Ihr Conference Paper zu veröffentlichen laden Sie bitte die Zustimmung zur Veröffentlichung hoch
  • Max. 20 MB

Veröffentlichung 

  • Alle Conference Papers werden im Open Access Journal „Current Directions in Biomedical Engineering” online publiziert

Kosten der Veröffentlichung 

  • 25 EUR pro Conference Paper

Formatvorlage

  • Bei Nichteinhaltung der Formatvorlage wird von einer Veröffentlichung abgesehen
  • Bitte nutzen Sie zur Einreichung ausschließlich die Formatvorlagen (Microsoft Word)

Um Ihr Conference Paper zu veröffentlichen schicken Sie bitte die Zustimmung zur Veröffentlichung direkt an shari.eggers@conventus.de.

Bitte nutzen Sie zur Einreichung ausschließlich die untenstehende Formatvorlage

Einreichung eines Abstracts: 31. März 2017
Einreichung eines Conference Papers: 14. Mai 2017

Die präsentierenden Autoren werden via E-Mail benachrichtigt, ob ihr Abstract angenommen wurde. Bei Annahme wird zusätzlich mitgeteilt, welche Präsentationsform festgelegt wurde (Vortrag oder Poster) und wann die Präsentation voraussichtlich stattfindet. Die präsentierenden Autoren werden gebeten, sich für den Kongress zu registrieren.
Bitte beachten Sie, dass Einreichungen die sich nicht an die Vorgaben halten nicht zur Bewertung zugelassen werden.

Ende AprilInformation über Annahme/Ablehnung der Abstracts • Aufruf zur Einreichung eines Conference Papers
Mitte Mai Deadline Einreichung Conference Paper
Ende MaiInformation über Annahme/Ablehnung des Conference Papers

Weitere Informationen zur Vortragseinreichung und Handling finden Sie hier:

Tagungsthemen

  • Biomaterialien, Biochemie
  • funktionalisierte Oberflächen (z.B. für Stents)
  • Cellular, Tissue and Bioengineering
  • Systeme für Regenerative Medizin, Bioreaktoren
  • Biosensoren, Bioanalytik
  • Lab-on-Chip
  • Klinische Labor- und Analysemesstechnik

  • Artefakte 
  • Signalverarbeitung (linear, nichtlinear, Chaostheorie)
  • Klassifikation und Entscheidungsunterstützung
  • Monitoring kardiovaskulärer Signale
  • Schmerzmonitoring

  • kontaktlose Verfahren
  • Impedanztomographie
  • Biophotonik und med. Optik
  • Optical coherence tomography
  • MedLaser

  • Stereotaxie und Radiochirurgie
  • Instrumentierung, Mikrosysteme, Navigation
  • Endoskopie
  • Mikro-, Nanosysteme
  • Medizinische Robotik
  • Bioelektronische Medizin („Electroceuticals“)
  • Herzkreislauf-Reanimierung, Notfallmedizin

  • Telemedizin und integrierte Versorgung
  • mHealth, eHealth, Apps
  • ausserklinische Systeme, Homecare, auch Pflege
  • Fahrerassistenz, Vigilanz, Fatigue
  • Big Data and Cloud-Anwendungen

  • Röntgendiagnostik und Computertomographie
  • Nuklearmedizinische Bildgebung
  • MRT und Spektroskopie (MRS)
  • Hybridbildgebung
  • Magnetometrie
  • Magnetische Marker (z.B. Arzneimittelgabe)
  • Lokalisation und Quantifizierung von magnetischen Nanopartikeln (Tumortherapie)
  • Algorithmen zur Detektion und Artefaktminimierung
  • Ultraschall, weitere Bildgebung

  • Modellierung, Simulation, mathematische Verfahren
  • Big Data: radiomics, genomics
  • in-silico-Modelle für Krankheiten

  • Prevention and Rehabilitation Engineering (Bewegung)
  • Biomechanik
  • Reharoboter
  • Therapieunterstützung, neue Therapieformen
  • Prosthetics and Implants
  • kardiale Therapie (Schrittmacher, Stents)
  • Endoprothetik
  • weitere Implantate
  • Audiology

  • Workflowanalyse, Integration
  • Prüfen und Zulassen von Medizinprodukten
  • Risikomanagement und Qualitätssicherung
  • Digitale Prozessketten in der Medizin
  • Hygiene
  • Software als Medizinprodukt

  • Teletherapie
  • Brachytherapie
  • Intraoperative Strahlentherapie
  • Partikeltherapie
  • Bildgeführte und adaptive Strahlentherapie
  • Bestrahlungsplanung
  • Laserteilchenbeschleunigung

  • Dosimetrie ionisierender Strahlung
  • Strahlenschutzkurs
  • Strahlenbiologie